Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
0
Meine Lieblingsrezepte

Buntes Linsencurry

Leckerer Sattmacher gesucht? Dann probiert mal dieses Linsencurry mit viel buntem Gemüse!

Leckere Linsen gefällig? Dann guckt euch mal dieses Linsencurry mit viel Gemüse an. Da wollt ihr gar nicht mehr weggucken!

Ich verspreche, dass es hier keine Witze darüber geben wird, ob und was Linsen zum Grinsen bringen. In erster Linie sind sie nämlich einfach nur lecker und verdammt gesund! Rote Linsen enthalten viele B-Vitamine, Eisen, Selen und Zink und sind mit 25 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm ein super Eiweißlieferant. Außerdem sind die kleinen Hülsenfrüchte fettarm und ballaststoffreich. Der perfekte Sattmacher also für Eintöpfe, Gemüsepfannen oder Curries. Und mit Zucchini, Möhren, Blumenkohl und Süßkartoffel mag ich so ein Linsencurry am allerliebsten.

Wer ist noch im Team Linsencurry?

Das braucht ihr für das bunte Linsencurry (2-3 Portionen)

1 Zucchini
4 Mören
250 g Blumenkohl
1 Süßkartoffel
1 Zwiebel
200 g rote Linsen
2 EL Olivenöl
2 TL Currypulver
500 ml Gemüsebrühe
200 g griechischer Joghurt
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer

Und so wird das Linsencurry gemacht

Wascht und trocknet das Gemüse. Schneidet die Zucchini und die Möhren in Scheiben und teilt den Blumenkohl in kleine Röschen. Schält die Süßkartoffel und die Zwiebel und schneidet beides in kleine Würfel.

Bereitet die Linsen nach Packungsanweisung zu und stellt sie zur Seite.

Erhitzt das Olivenöl in einer großen Pfanne und bratet die Zwiebel, die Möhren, den Blumenkohl und die Süßkartoffel etwa 3 Minuten an. Gebt dann die Zucchini und das Currypulver für weitere 2 Minuten dazu. Rührt die Gemüsebrühe ein und lasst das Gemüse etwa 10 Minuten köcheln.

Mischt den griechischen Joghurt mit der Petersilie und gebt die gekochten Linsen zum Gemüse in die Pfanne.

Schmeckt das Linsencurry mit Salz und Pfeffer ab und serviert es mit dem Petersilien-Joghurt.

Noch mehr Rezepte mit Linsen

Rote Linsen machen sich auch hervorragend mit Bohnen, Tomaten und Mais im Linsen-Chili .

Fruchtig wird’s in der Rote-Linsen-Suppe mit Mango . Die ist mal etwas ganz anderes und super lecker!

Aus schwarzen Beluga-Linsen ist der Linsen-Gemüsesalat , bei dem sich auch noch Tomaten, Möhren und Zucchini auf dem Teller tummeln.

Kleine Warenkunde zu Linsen

Für alle, die nach dem Linsencurry jetzt Blut geleckt haben, hier noch die wichtigsten Unterschiede der verschiedenen Linsen:

Rote Linsen stammen aus Indien, sie sind bereits geschält und schnell gar.

Tellerlinsen sind vor allem aus deutschen Eintöpfen bekannt, ihre dicke Schale platzt beim Kochen leicht auf.

Belugalinsen sind klein, schwarz und glänzend. Sie haben einen feinen Geschmack und eine feste Konsistenz.

Puy-Linsen kommen aus Frankreich. Sie haben einen knackigen Biss und werden gern in Salaten verwendet.

Noch mehr Wissenswertes zu Linsen erfahrt ihr übrigens in der EDEKA Warenkunde .

Und jetzt linst euch glücklich!

Eure Kathi

Kommentare 0

Beitrag kommentieren

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...