Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
0
Meine Lieblingsrezepte

Bunte Gemüse Bowl

Gemüse Bowls mit allerlei gesunden Köstlichkeiten sind der neueste Food-Trend!

Bunt, bunt, bunt sind alle meine – Schalen! In dieser Bowl steckt nicht nur viel Farbe, sondern auch lecker-gesundes Gemüse und Quinoa.

Was ist Bowl Food?

Bowl Food ist keine neue Ernährungsweise, sondern der Trend, gesunde Zutaten schön in kleinen Schüsseln anzurichten. Einzelne Bestandteile werden dabei vor dem Servieren nicht miteinander vermischt, sondern hübsch nach Farben sortiert. Das Ergebnis? Eine Augenweide, die Sinne und Appetit anregt – nicht nur bei Symmetrie-Fans und Ordnungsfreunden!

Quinoa macht die Bowl noch wertvoller

In meiner Bowl steckt neben viel buntem Gemüse auch Quinoa. Quinoa ist ein wahres Superfood, enthält viele hochwertige Proteine, essentielle Aminosäuren und einen relativ hohen Gehalt an Eisen und Magnesium. Und: Im Gegensatz zu vielen anderen „echten“ Getreiden ist in Quinoa kein Gluten enthalten! Und so kann diese Bowl nicht ohne Stolz von sich behaupten glutenfrei, vegan – und unheimlich lecker zu sein.

Wer macht jetzt auch eine Bowl?

Das braucht ihr für 2 Gemüse Bowls

1 große Süßkartoffel
2 EL Olivenöl
Salz
150 g Kichererbsen, abgetropft und abgespült
Cayennepfeffer
Chilipulver
100 g Quinoa, roh
1 große Möhre
1/4 Rotkohl
1 Avocado
2 Handvoll gemischter Salat
Zitronensaft
20 g Sesam
200 g Hummus

Und so macht ihr die Gemüse Bowls

Heizt den Ofen auf 200 Grad (Umluft) vor und legt zwei Backbleche mit Backpapier aus.

Schält die Süßkartoffel und schneidet sie in kleine Würfel. Verteilt die Süßkartoffel-Würfel auf dem einen Backblech, gebt 1 Esslöffel Olivenöl darüber und vermengt beides gut miteinander. Bestreut die Süßkartoffeln anschließend mit etwas Salz.

Breitet die abgespülten und abgetropften Kichererbsen auf einem Geschirrhandtuch aus und lasst sie vollständig trocknen. Entsorgt die Schalen, die sich von den Erbsen gelöst haben und verteilt die Kichererbsen auf dem zweiten Backblech.

Gebt zu den Kichererbsen ebenfalls 1 Esslöffel Olivenöl und vermengt beides gut miteinander (helft hier ggf. etwas mit den Händen nach, damit auch wirklich alle Kichererbsen mit Öl benetzt sind). Streut auch über die Kichererbsen etwas Salz und würzt sie mit Cayennepfeffer und Chili.

Gebt beide Backbleche in den vorgeheizten Ofen und lasst Süßkartoffeln und Kichererbsen bei 200 Grad (Umluft) etwa 25-30 Minuten garen. Holt die Bleche nach der Hälfte der Zeit aus dem Ofen und wendet Süßkartoffeln und Kichererbsen einmal. Wenn Kichererbsen und Süßkartoffeln goldbraun und die Kartoffeln auf Gabeldruck weich sind, dann sind sie richtig gegart.

Während die Kichererbsen und Süßkartoffeln im Ofen sind, bereitet ihr den Quinoa nach Packungsanweisung zu. Schält die Möhre und schneidet sie, den Rotkohl und die Avocado in Streifen.

Jetzt geht’s ans Dekorieren der Bowl! Legt zwei große Schüsseln mit je einer Handvoll gemischtem Salat aus und ordnet dann das Gemüse kunterbunt darauf. Verteilt über das Gemüse einen Spritzer Zitronensaft (bei Bedarf außerdem noch etwas Olivenöl) und bestreut es anschließend mit Sesam. Zur Gemüse Bowl serviert ihr Hummus. Neben klassischem Hummus habe ich noch welchen mit Roter Bete und Meerrettich gegessen – sehr lecker und schön farbig!

Noch mehr Rezepte mit buntem Gemüse

Auch Salat sieht als Bowl noch schöner aus! Die Salat-Bowl ist mit Feldsalat, Avocado und Mandeln knackig und frisch zugleich.

Ähnlich bunt ist auch meine Kumpir mit Couscous und Rotkohl . Da kriegt man doch auch an trüben Tagen sofort gute Laune!

Und wenn’s noch etwas mehr Quinoa sein darf, dann probiert doch mal das Quinoa-Ratatouille mit Auberginen-Paprikagemüse.

Treibt es bunt und lasst es euch gut gehen!

Eure Kathi

Kommentare 0

Beitrag kommentieren

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...