Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
0
Auf ein Gespräch mit ...

Wein für die Feiertage

Welcher Wein passt zum Weihnachts-Menü?

Euer Weihnachts-Menü steht, aber ihr wisst noch nicht, welchen Wein es dazu geben soll? Der EDEKA Wein-Experte Matthias Baum weiß Rat!

EDEKA Wein-Experte Matthias Baum

EDEKA Wein-Experte Matthias Baum

Von Wein verstehe ich ja leider ungefähr so viel wie die Kuh vom Fliegen. Jedes Jahr schleiche ich durch die Weinabteilungen und überlege fieberhaft, welcher Wein für die Feiertage angebracht wäre. Praktisch, dass EDEKA den Wein-Experten Matthias Baum an Bord hat, der mir im Interview eine wertvolle Wein-Empfehlung für mein Raclette-Essen und weitere klassische Weihnachtsmenüs gab. Interessante Weintipps gabs noch obendrauf!

Das Interview

Kathi: Herr Baum, gibt es Faustregeln, die man bei der Wein-Auswahl für sein Weihnachtsmenü beachten sollte?

Matthias Baum: Die starren Regeln, die früher einmal für Wein und Essen gegolten haben, gibt es schon lange nicht mehr. Heute steht die Harmonie zwischen Essen und Wein im Vordergrund. Hierbei kann jeder seine eigenen Vorlieben entwickeln. Man sollte jedoch darauf achten, dass man sich nicht zu sehr auf seinen eigenen Geschmack verlässt, wenn Gäste zu Besuch sind. Hier sollte man sich an den "Richtlinien" orientieren, denn damit macht man selten etwas falsch und man überfordert die Gäste nicht. Zur Vorspeise passt aus meiner Sicht immer ein guter Sekt, da dieser eine animierende Frische mitbringt und Lust auf "Mehr" macht. Der Wein zur Hauptspeise ist abhängig von der Zubereitung und Intensität des Essens. Bei einem Festtagsbraten macht man natürlich mit einem passenden Rotwein nie etwas falsch. Zur Nachspeise sollte aus meiner Sicht ein Dessertwein wie z.B. eine Beerenauslese nicht fehlen.

Kathi: Bei uns gibt es ja zu Weihnachten immer Raclette – welchen Wein empfehlen Sie dazu?

Matthias Baum: Am besten wählt man zu Raclette einen leichten Weißwein mit wenig Säure. Hierzu eignet sich hervorragend ein Deutscher Grauburgunder oder ein Chardonnay. Herausfordernder wird die Weinwahl, wenn Rotwein zu Raclette serviert werden soll. Salzige Speisen wie Käse verstärken die Gerbstoffe im Wein und können ihn bitter wirken lassen. Am besten passt deshalb ein eleganter, gerbstoffarmer Spätburgunder.

Kathi: Viele essen zu Weihnachten deftige Fleischgerichte, wie den Rib-Eye-Braten mit Ofengemüse – welchen Wein können Sie hier empfehlen?

Matthias Baum: Hierzu harmoniert hervorragend ein schwerer Rotwein mit gut eingebundenen Holznoten wie z.B. der Raymond Huet „Michel Rolland“ Bordeaux AOP oder der Finca de la Vega Reserva, ein trockener spanischer Rotwein aus der Region La Mancha.

Kathi: Und welchen Wein empfehlen Sie zu rotem Fisch wie Lachs ?

Matthias Baum: Zu geräuchertem Lachs würde ich einen kräftigen Riesling, wie z.B. das „Pfälzer Prachtstück“, ein Riesling Qualitätswein trocken aus der Pfalz, empfehlen. Bei der gebratenen Variante harmoniert eher ein säurearmer Weißwein, wie z.B. der Via al Castello Lugana, ein bekömmlicher Wein aus der Gardasee-Region.

Kathi: Haben Sie auch einen Wein-Tipp für vegetarische Gerichte, wie z.B. den leckeren Spinat-Salat mit Ziegenkäse ?

Matthias Baum: Da der Ziegenkäse bei diesem Gericht geschmacklich im Vordergrund steht, sollte hierzu ein voller Weißwein mit einer harmonischen Säurestruktur und einem herausstechenden Bukett gewählt werden. Hierzu eignet sich ein Süd-Afrikanischer Sauvignon Blanc wie z.B. die EDEKA Eigenmarke „Overseas“.

Kathi: Und haben Sie noch einen Tipp gegen den obligatorischen Rotweinfleck auf der edlen Festtags-Tischdecke?

Matthias Baum: Am besten nur Weißwein trinken. Nein, Spaß beiseite. Weißwein kann aber helfen, einen Rotweinfleck zu entfernen. Einfach auf den Fleck einen Schluck säurehaltigen Weißwein, wie z.B. einen Riesling geben. Der Fleck verschwindet dann normalerweise nach kurzer Zeit.

Kathi: Vielen Dank, Herr Baum, dann kenne ich jetzt meinen Wein für die Festtage - ich freue mich schon auf schöne weinselige Abende!


Übrigens: Warum Rotwein atmen sollte, welche Qualitätsstufen es gibt und noch viele andere verblüffende Antworten gibt Matthias Baum im Expertenbereich. Klickt euch mal rein!

Kommentare 0

Beitrag kommentieren

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...