Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
0
Meine Lieblingsrezepte

Leckerste Resteverwertung: Reste-Rösti

Gemüsereste werden zu leckeren Reste-Rösti - Kathi zeigt, wie es geht!

Gemüsereste im Haus und auf der Suche nach einem leckeren Verwertungs-Rezept? Darf ich vorstellen: Meine Reste-Rösti!

Kennt ihr das auch? Oft habe ich Lebensmittelreste im Haus, es fehlt aber an Ideen zur kreativen Resteverwertung. Bei mir kommt dann alles in die Pfanne: Gekochte, übrig gebliebene Nudeln werden zu Bratnudeln mit Ei, aus Kartoffeln mache ich Bratkartoffeln und Gemüse wird meistens ebenfalls zur „bunten Gemüsepfanne“. So weit, so unkreativ.

Bis ich neulich wieder an meine Oma denken musste, die aus Kartoffel- und Gemüseresten immer fantastische Rösti gezaubert hat! Und so raspelte ich die Reste aus dem Gemüsefach klein und vereinigte alles in einer – genau – Pfanne! Das schmeckte aber so lecker, dass ich sämtliche Reste ab sofort wohl immer raspeln werde... In diesem Sinne: Safe food und rettet Reste!

Mein Tipp:

Schmeckt auch mit Kürbis und Süßkartoffeln!

Übrigens: Da in diesem Rezept kein Ei enthalten ist, „kleben“ die Rösti nicht immer tadellos zusammen. Dem Geschmack tut dies aber keinen Abbruch. Oder wie meine Oma sagen würde: „Im Mund purzelt ja sowieso wieder alles durcheinander!“

Zutaten für 2 Personen/Rösti:

4 mittelgroße Kartoffeln
2 Möhren
1/2 Zucchini
2 Frühlingszwiebeln
2 EL Sonnenblumenöl
2 EL Butter
1 Messerspitze abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
Nach Belieben Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser 10 Minuten vorgaren. Abgießen, kalt abschrecken, etwas abkühlen lassen und pellen.

Möhren schälen, Zucchini putzen, dann wie auch die gepellten Kartoffeln raspeln.

Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. 2 EL beiseite stellen, den Rest mit der Ringe mit Kartoffeln und Gemüse mischen, mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen.

1 EL Sonnenblumenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Die Hälfte der Röstimasse hinein geben, etwas andrücken und bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 10 Minuten braten. Inzwischen Butter in einem Topf schmelzen lassen und Rösti nach ca. 7 Minuten mit der Hälfte der Butter beträufeln.

Rösti auf eine Platte gleiten lassen, mit einer zweiten Platte oder einem großen Deckel vorsichtig wenden. Rösti wieder hinein geben und weitere 7 Minuten braten, dabei mit übriger Butter beträufeln.

Vorgang für den zweiten Rösti wiederholen.

Ich habe dazu aus einem Quarkrest noch einen Dip mit Petersilie, Frühlingszwiebeln, Salz, Pfeffer und Olivenöl gemacht. Guten Appetit! Übrigens: Dieses Rösti-Rezept ist auch mega lecker.

Habt Ihr auch neue Ideen für die kreative Resteküche? Immer gern her damit!

Kommentare 0

Beitrag kommentieren

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...