Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
1
Familienzeit

Kühlschrank reinigen in 4 Schritten

Kühlschrank richtig reinigen - so geht's

Frischekick für den Kühlschrank gefällig? Wenn es besonders heiß draußen ist, verschaffe ich meinem Kühlschrank gern eine kalte Abreibung.

Kühlschrank reinigen: Im Handumdrehen blitzblank

Gestern ist es wieder passiert: Nach einem anstrengenden Tag kam ich mit Kind und Kegel vom Einkaufen nach Hause und wollte die gekauften Lebensmittel einfach nur schnell verstauen. Und wieder sind die Einkäufe einfach da im Kühlschrank gelandet, wo gerade Platz war. Kennt Ihr das auch? Bei mir gesellt sich dann der Käse zum Essensrest vom Vorabend oder der Joghurt verschwindet im Gemüsefach.

Wie reinigt man den Kühlschrank?

1. Schritt: Kühlschrank komplett ausräumen

Alles muss raus. Das ist zeitintensiver, als ich dachte. Und weckt bei mir Aha-Erlebnisse. „Ach daaaa ist der Smoothie geblieben!“ oder „Ohhh, da waren ja noch Reis-Reste…“.

2. Schritt: Lebensmittel neu sortieren

Es folgt die große Sortierung: Was muss weg, was darf bleiben? Was kann ausgepackt oder umgepackt werden? Frischer Aufschnitt sollte zum Beispiel immer schnell raus aus der Plastik-Umverpackung, wir lagern ihn in Frischhaltepapier in Aufschnittboxen. Kleine Boxen oder Körbe sind super, um Lebensmittel nach Produktgruppen zu sortieren. Unsere Marmeladensammlung bewahre ich auf Tabletts auf – die kann man einfach rausziehen und auf einen Blick sehen, was man hat.

3. Schritt: Kühlschrank reinigen

Jetzt geht’s richtig los: Nachdem ich alle Schubladen und Einlegeböden herausgeholt habe, wische ich diese mit Spülmittel ab und spüle hinterher mit klarem Wasser und einem Schuss Zitronensaft. Der riecht schön frisch und senkt den pH-Wert des Wassers, so dass sich Bakterien schwerer vermehren können.

Mein Tipp: Denkt auch an die Kühlschrank-Dichtungen und die Ablaufrinne! Beides vergesse ich bei meinen Kühlschrank-Reinigungen immer gern, dabei landet in den Dichtungen mit der Zeit einiges an Schmutz. Am besten beackert ihr die Dichtungen mit einer nicht zu harten Bürste und Spülmittel. In der Ablaufrinne sammelt sich Kondenswasser, in dem sich Bakterien vermehren können. Perfektes Reinigungstool hier: Wattestäbchen.  Die haben den richtigen Durchmesser und saugen das überschüssige Wasser auf.

4. Schritt: Kühlschrank einräumen und für frischen Geruch sorgen

Damit ich die nächste Kühlschrank-Reinigung erst in ca. 8-10 Wochen durchführen muss, lagere ich meine Lebensmittel ab sofort und natürlich IMMER so

Kommentare 1

Beitrag kommentieren
Bianca Freitag, 09. Oktober 2015, 11:43 Uhr
Oh nein, was für eine tolle Dose erblicke ich da? Darf ich fragen woher die Dosen auf dem ersten Bild sind? Danke und Grüsse, Bianca
Kathi
Hallo Bianca, das sind Porzellan-Schüsseln, die es vor 1-2 Jahren mal bei Ikea gab. War leider eine Sonderedition namens "Brakig", die so nicht mehr erhältlich ist. Ähnliche Muster haben manchmal die Marken "Miss Etoile" oder "liv". Oder kennst du den Laden "Tiger"? Da gibt's auch manchmal ähnliche Keramikartikel. Viel Erfolg und liebe Grüße! Kathi

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...