Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Startseite
11
Meine Lieblingsrezepte

Joghurt selber machen

Leckerer Naturjoghurt einfach selbst gemacht

Joghurt selber machen ist total einfach und das Ergebnis kann sich echt schmecken lassen.

Joghurt selber machen – so geht‘s

Meine Freundin Julia hat vor 10 Jahren eine Kefirkultur mit in den gemeinsamen Urlaub genommen. Ich lachte – bis sie uns täglich einen leckeren selbstgemachten Kefir-Mango-Drink zum Frühstück serviert hat. Als ich vor kurzem anfing, Joghurt selber zu machen, fühlte ich mich an sie erinnert und hege nun meine kleine Kulturkolonie ähnlich mütterlich wie sie damals ihren Kefirpilz.

Wie beim Kefir geht es auch beim selbstgemachten Joghurt um Bakterien, die sich tüchtig vermehren müssen. Beim ersten Mal holt man sich diese Bakterien am besten aus einem gekauften Joghurt. Dazu kommen nur noch Milch, Milchpulver und etwas Zeit – und schon kann man seinen eigenen Joghurt genießen. Das Grundrezept für Naturjoghurt ist wirklich ganz einfach:.

Zutaten für ca. 4 Gläser à 300 g

1 L Milch (3,5 % Fettgehalt)
150 g Joghurt (3,5 % Fettgehalt)
2 gehäufte Löffel Milchpulver

Zubereitung

Milch erhitzen und unter Rühren etwa 5 Minuten auf 90 Grad halten. So werden mögliche Bakterien abgetötet. Dann die Milch auf circa 50 Grad abkühlen lassen.

Nun den Joghurt und das Milchpulver einrühren.

Die Mischung in Gläser füllen, den Deckel schließen und im Ofen auf ein Backblech (mittlere Schiene) stellen. Vorsicht: Die Gläser sollten nach dem Abfüllen nicht mehr bewegt werden.

Bei 50 Grad bleiben die Gläser mit geschlossenem Deckel für 30 Minuten im Ofen.

Danach Backofen ausschalten und die Joghurtgläser über Nacht noch zum Reifen im Ofen lassen.

Am nächsten Morgen die Gläser abdecken und im Kühlschrank aufbewahren.

Der selbstgemachte Joghurt sollte innerhalb von 3-4 Tagen aufgebraucht werden. Wenn ihr gleich neuen Joghurt herstellen möchtet, solltet ihr 150 Gramm aufbewahren.

Wir pimpen unseren selbstgemachten Joghurt mit frischem Obst und Agavendicksaft. Aber auch Marmelade, Streusel oder Honig sind super zum Verfeinern.

Joghurt selber machen - aber laktosefrei

Wenn ihr laktosefreien Joghurt selber machen möchtet, könnt ihr ihn auch einfach mit Sojamilch anrühren. Das klappt genauso gut und ist eine günstige Alternative zu den sonstigen laktosefreien Joghurts.

Joghurt als Dessert

Ihr möchtet aus eurem selbstgemachten Joghurt leckere Dessertvariationen machen? Hier findet ihr über 200 leckere Rezepte mit Joghurt.

Viel Spaß bei der Joghurt-Herstellung und guten Appetit!

Kommentare 11

Beitrag kommentieren
Alex Samstag, 29. Oktober 2016, 16:15 Uhr
Hallo Kathi, Welchen 3,5%igen Joghurt kann ich nehmen? Habe nur einen 1,5%igen mit dem Hinweis auf L. Casei gefunden. Damit hat es auch super geklappt, würde nun aber gerne 3,5%igen Joghurt herstellen.
Kathi
Hallo Alex, ich würde ganz klassischen Naturjoghurt nehmen. Damit kann eigentlich nichts schief gehen. :) Liebe Grüße und viel Spaß! Kathi
Carla Sonntag, 23. Oktober 2016, 23:42 Uhr
Es fehlt die Angabe, ob TL oder EL Milchpulver gemeint sind. 2 gehäufte Löffel sind leider ziemlich ungenau.
Kathi
Hallo Carla, es geht tatsächlich jede Form von Löffel: Esslöffel oder Teelöffel - das Rezept funktioniert aber auch ganz ohne Milchpulver. Je mehr Milchpulver du zufügst, desto fester wird der Joghurt. Liebe Grüße! Kathi
Steffi Montag, 20. Juni 2016, 15:31 Uhr
Was ist denn mit "den jogurth abdecken"gemeint? Soll man den deckel öffnen bevor man ihn in den kühlschrank stellt?
Kathi
Hallo Steffi, da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt. Die Deckel sollten drauf bleiben. ;) Viel Spaß beim Herstellen und liebe Grüße! Kathi
Katharina Samstag, 28. Mai 2016, 19:13 Uhr
Ist mit Milchpulver Magermilchpulver gemeint? Das ist leider das einzige das ich in verschiedenen EDEKA-Filialen und anderen Supermärkten gefunden habe...
Kathi
Hallo Katharina, Milchpulver gibt es aus Magermilch (Magermilchpuver) und aus Vollmilch ("normales" Milchpulver), du kannst hier beides verwenden. Ich empfehle die vollfette Variante, soll angeblich vollmundiger schmecken. :) Du kannst Joghurt aber auch ganz ohne Milchpulver herstellen, dann brauchst du einfach mehr Milch (etwa 1 L Milch (keine H-Milch) auf 4 EL Joghurt. Viel Spaß beim Joghurt herstellen und liebe Grüße! Kathi
Mann Freitag, 19. Februar 2016, 11:32 Uhr
Hallo Kathi, nein, nicht wirklich. Oder würdest du etwas schleimiges gerne essen?
Kathi
Hallo Mann, mmmh, gute Frage. Aber wahrscheinlich würde die Neugier siegen... ;) Ich werde es noch mal ausprobieren und genau die Zeiten beachten. Liebe Grüße, Kathi
Mann Donnerstag, 18. Februar 2016, 09:28 Uhr
30 Minuten im Ofen ist nicht lange genug. Ich habe es probiert und das war was anderes im Ergebnis...aber kein Joghurt.
Kathi
Hallo Mann, das ist ja interessant. Hat es denn trotzdem geschmeckt? Liebe Grüße, Kathi
Samstag, 15. August 2015, 12:01 Uhr
Hallo Kathi, nachdem ich das Milchpulver im Reformhaus bekommen habe, ist mir der Joghurt nach Deinem Rezept einwandfrei gelungen.Ich habe unterdessen die Herstellung mehrmals vorgenommen und bin erstaunt, dass der Joghurt auch fest ist und bleibt. Interessant ist, dass der Geschmack sich mit der Milchsorte ändert.Den besten Geschmack habe ich mit "Bärenmilch 3,5% erhalten.Freundliche Grüße PS. EDEKA-Zentrale teilte mir mit, dass sie das Milchpulver offiziell nicht führen.
Kathi
Hallo Heinz-Jürgen, danke für den Input! Ich habe bisher nur eine Milchsorte probiert, werde mir aber wohl auch mal die Bärenmilch schnappen... :) Liebe Grüße, Kathi
Donnerstag, 06. August 2015, 14:53 Uhr
Tatsächlich finde ich auch festen Joghurt viel besser. Und ist die Vorstellung frische Milch zu verwenden nicht auch viel schöner als H-Milch? Ich hab' es ausprobiert und bin dann mit Joghurt ins Bett! Am nächsten Morgen war der Joghurt nicht flüssig und nicht fest, sondern genau richtig. Allerdings muss man ja auch der Fairness wegen sagen, dass man es doch ein paar Mal probieren muss, bis man den Joghurt hat, den man gerne mag, egal ob man es mit oder ohne Pulver, mit oder ohne H-Milch macht.
Kathi
Hallo Eva, das stimmt. Aber egal welches Rezept man macht: SELBSTGEMACHTER Joghurt ist einfach mit keinem gekauften zu vergleichen. :) Liebe Grüße, Kathi
Samstag, 01. August 2015, 11:19 Uhr
Ich habe gestern versucht die vorgeschlagenen Zutaten zu bekommen. Leider konnte ich das Milchpulver nicht bekommen, weder beim EDEKA Wiewel in Wolbeck,noch in der Drogerie Rossmann. Rossman empfahl mir als Milchpulver ein sogenanntes "Kaffeeweiss" Ich glaube, dass Kaffeeweiss nicht das Richtige ist?-oder? Ich werde es heute im Reformhaus versuchen? Frage: Was sagen Sie dazu?
Kathi
Lieber Heinz-Jürgen, vielen Dank für deine Kommentare! Kaffeeweißer würde ich als Alternative nicht verwenden, da er andere Zutaten und viel mehr Zucker enthält. Mein EDEKA um die Ecke hat Milchpulver, das kann aber tatsächlich von Markt zu Markt variieren. Die Kollegen vom Kundenservice können dir aber gern sagen, welcher EDEKA Markt in Deiner Nähe Milchpulver anbietet: https://www.edeka.de/kontaktformular.jsp? Ich drücke die Daumen, dass du doch noch zu Joghurt-Genuss kommst und würde mich freuen, wenn du deine Erfahrungen mit uns teilst! Liebe Grüße, Kathi
Freitag, 31. Juli 2015, 14:38 Uhr
Hallo Kathi, danke für Deinen Vorschalg für die Herstellung von Joghurt, der auch fest wird!.-:) Der Beitrag von Jörg ist unfair! Ich habe mir extra eine Joghurt-Maschine gekauft.Zutaten:H-Milch mit Fermenten aus dem Reformhaus, oder 1 EL Joghurt.Strom ist dabei die Energie und die Temperatur und Zeit wird über ein Zeituhr automatisch gesteuert. Leider blieb mein Jioghurt immer flüssig!-:( Ich werde es jetzt nach der Kathi-Version probieren.
Donnerstag, 30. Juli 2015, 11:02 Uhr
Wozu das Milchpulver (Milchzucker und Proteine) ist doch schon alles in der Vollmilch enthalten. Und das erhitzen kann man sich sparen, wenn man H-Milch nimmt. Ebenso ist die Zugabe von 150 Gramm Joghurt viel zu hoch, ein Eßlöffel tut es auch. Auch wird nicht begründet, warum der Joghurt während der Reifephase nicht bewegt werden soll: wenn er bewegt wird, bleibt er flüssig - oft sogar erwünscht. Alles in Allem: ein überflüssiger Beitrag.
Kathi Donnerstag, 30. Juli 2015, 17:06 Uhr
Lieber Jörg, Danke für deinen Kommentar! Es gibt verschiedenene Rezepte zum Herstellen von Joghurt, ich favorisiere dieses. Ich mag es, wenn der Joghurt durch das Milchpulver fester wird und meine Kinder können ihn so auch kleckerfreier essen ;). Von H-Milch bin ich persönlich nicht so ein Fan - daher dieser Rezeptvorschlag. Viele Grüße, Kathi

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...