Ihr Lieblingsmarkt

Finden Sie Ihren EDEKA-Markt

Um die Angebote und Services des EDEKA Marktes in Ihrer Nähe zu sehen, wählen Sie bitte einen Markt aus.

Knackfrisch Jede Woche Küchen-Lifestyle. Der EDEKA-Blog.
zurück zur Startseite Über mich
Startseite
2
Meine Lieblingsrezepte

Glühwein-Rezept

Glühwein-Rezept für kalte Tage: Kathis Glühwein heizt u.a. ein mit Orangen, Nelken und Muskatnuss

Ihr liebt Glühwein? Und seid auf der Suche nach einem wärmenden Rezept für zu Hause? Dann seid ihr hier goldrichtig!

Endlich fliegt durch die Innenstädte wieder der Duft von gebrannten Mandeln, Schmalzgebäck und natürlich Glühwein. Ich liebe es, über Weihnachtsmärkte zu schlendern, „Last Christmas“ bis zum Abwinken zu hören und leuchtende Kinderaugen auf bunten Karussells zu sehen. Der ein oder andere Glühwein ist dabei für mich obligatorisch, er wärmt mit und ohne Alkohol so schön von Innen und schmeckt mir einfach.

Keine Weihnachtszeit ohne Glühwein

Wusstet ihr übrigens, dass Glühwein das beliebteste Heißgetränk der Weihnachtszeit ist? Rund 40 Millionen Liter werden jedes Jahr in der Adventszeit getrunken. Kein Wunder, die ätherischen Öle der winterlichen Gewürze lösen positive Gefühle aus – und trösten so über so manche dunkle Stunde hinweg.

Was gehört für euch zu Weihnachten?

Da ich gerade schon bei den Must-haves für Weihnachten bin: Was habt ihr sonst für Weihnachtstraditionen? Schickt mir eure Weihnachtsrituale - eure Einsendungen stelle ich dann am Samstag, den 05.12. hier auf dem Blog vor. Schreibt mir dafür eine Mail an blog@edeka.de :)

Rezept für Glühwein

WICHTIG:

Glühwein nie über 78° erhitzen!

Ist der nächste Weihnachtsmarktbesuch in weiter Ferne, lohnt es sich, Glühwein einfach mal selbst zu machen, anstatt auf fertige Mischungen zurückzugreifen. Eure Geschmacksknospen (und euer Kopf am nächsten Morgen!) werden es euch danken.

Fangen wir beim Wein an: Halbtrockene oder trockene Weinsorten eignen sich am besten für Glühwein – ganz egal ob Weiß- oder Rotwein. Bei den Gewürzen gilt: alles kann, nichts muss. Klassischerweise kommen in den Wein Zucker, Zimt, Nelken, Zitrusfrüchte und Sternanis. Ich habe für mein Glühwein-Rezept eine Variante mit Traubensaft, Koriander und Kardamon gewählt und bin begeistert! Lasst den Glühwein nicht kochen, da sonst der Alkohol verdampft und die Gewürze bitter werden. Außerdem kann das Zuckerabbauprodukt Hydroxymethylfurfural (nein, ich kann es auch nicht aussprechen) entstehen, das im Verdacht steht, krebserregend zu sein.

Nun aber genug Theorie – ab an den Herd! Verratet ihr mir, wie ihr euren Glühwein am liebsten mögt?

Zutaten für ca. 4 Becher Glühwein:

1 Flasche Rotwein (fruchtig, vollmundig, z.B. Spätburgunder)
300 ml Traubensaft
1/3 Bio-Orange, Abrieb
4 Scheiben Bio-Orange
10 Nelken (ganz)
1 TL Zimt, gemahlen
2 EL Rohrzucker
2 Zimtstangen
1 TL Koriander, gemahlen
1 Prise Muskantnuss

Zubereitung:

Orangenschale abreiben und Frucht in Scheiben schneiden.

Beides mit Rotwein, Traubensaft, Zucker, Zimtstangen und Nelken in einem Topf bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen (wichtig: nicht kochen!).

Das Ganze zugedeckt ca. 1 Stunde ziehen lassen und anschließend durch ein Sieb abgießen. Mit gemahlenem Zimt, Koriander und Muskatnuss verfeinern. Gäste einladen und mit Glühwein glücklich machen.

Kommentare 2

Beitrag kommentieren
Nina Dienstag, 15. Dezember 2015, 14:43 Uhr
Ich rätsele über die grünen Kräuter auf dem Foto. Kardamom ist es jedenfalls nicht.
Kathi
Hallo Nina, sehr aufmerksam! Es ist Koriander - mit der falschen Bildunterschrift. ;) Ich ändere das gleich ab. Liebe Grüße! Kathi
Linda Dienstag, 08. Dezember 2015, 16:23 Uhr
Thanks for the recipe, my daughter and I traveled all over Germany a month ago, we loved the Muled wine, is delicious and great for those evenings and mornings too, will make it for my family this coming Christmas.
Kathi
Hi Linda, that sounds great! Have a very merry christmas and come back soon! :) Kathi

Suche

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...