Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Italia Wochen bei EDEKA

Diese Woche heißt es bei EDEKA: Bella Italia! Mit kulinarischen Genüssen und spannenden Fakten rund um die italienische Küche, nehmen wir Sie mit auf eine Reise ins Land der vielfältigen Speisen.

Die italienische Küche gilt als eine der bedeutsamsten Landesküchen der Welt. Sie wird von Generation zu Generation weitergetragen und in vielen Bereichen stetig verändert. Daher ist die italienische Küche sehr abwechslungsreich, mediterran und bietet von herzhaften bis süßen Speisen alles, was schmeckt. Von den typischen Pizza-, und Pasta-Rezepten, bis hin zu Panna Cotta oder Zabaione ist hier für jeden Geschmack etwas dabei.

2010 wurde sie sogar zum immateriellen Weltkulturerbe von der UNESCO anerkannt und ist in vielen Ländern der Welt kaum mehr wegzudenken. Grund genug, sich die vielfältigen und italienischen Spezialitäten einmal genauer anzusehen und Ihnen passend dazu zwei leckere Rezepte vorzustellen, mit denen Sie das Flair Italiens direkt zu sich ins Esszimmer holen: Bruschette Rustico mit Ziegenfrischkäse und Zucchini sowie Pizza frisch vom Grill. Buon Appetito!

Bruschette Rustico mit Ziegenfrischkäse und Zucchini

Zutaten (für 4 Personen)

  • 8 Scheiben Ciabatta-Brot
  • 1 Zucchini
  • 1 Glas Barilla Pesto Rustico Getrocknete Tomaten
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 2 Zweige Minze
  • 1 Knoblauchzehe
  • Meersalz, frischer Pfeffer

Die Zubereitungszeit beträgt ca. 30 Minuten.


Zubereitung:

Ciabatta-Scheiben auf dem heißen Grill leicht anrösten. Knoblauchzehe schälen, halbieren und mit den Schnittseiten die Brotscheiben einreiben. Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden. Diese von jeder Seite für 2 Minuten grillen.

Brotscheiben mit Ziegenfrischkäse und Barilla Pesto Rustico bestreichen. Gegrillte Zucchini-Scheiben auf den Bruschette verteilen. Bruschette jeweils mit einigen Minze-Blättern garnieren und mit Meersalz und frischem Pfeffer würzen.

Pizza vom Grill

Zutaten (für 4 Personen)

Teig

  • 500 g Mehl Type 00 (oder Type 405)
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 260 ml lauwarmes Wasser

Sugo

  • 500 ml passierte Tomaten
  • Olivenöl
  • Salz, frischer Pfeffer

Belag

  • 1 Glas Barilla Pesto alla Genovese
  • 200 g Kirschtomaten
  • 3 Kugeln Büffelmozzarella
  • 120 g schwarze Oliven
  • 1 kleiner Bund Basilikum

Zubereitungszeit ca. 90 Minuten

So gelingt die Pizza vom Grill

Hefe zerbröseln und in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser, Salz, Zucker und Olivenöl gründlich verrühren. Mehl in eine Schüssel geben und darin eine Mulde formen. Flüssigkeit hineingeben und alles zu einem Teig verkneten. Teig zur Kugel formen, mit sauberem Tuch abdecken und an warmem Ort circa 40 Minuten zur doppelten Größe aufgehen lassen.

Passierte Tomaten 20 Minuten einkochen. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. Kirschtomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden. Pizzastein im Grill auf 300 Grad Celsius vorheizen. Teig in vier Portionen teilen und auf mit Mehl bestreuter Arbeitsfläche rund ausrollen. Dünn mit Sugo bestreichen.

Tomaten, Mozzarella und Oliven verteilen. Pizza auf dem Pizzastein bei geschlossenem Grill-Deckel 5 bis 6 Minuten knusprig backen. Mit Basilikumblättern und Barilla Pesto alla Genovese garnieren.

Barilla Pesto genießen und gewinnen - machen Sie mit!

Ihre Chance - Gewinnen Sie täglich einen von 25 Lotus-Grills

Machen Sie mit und gewinnen Sie täglich einen von insgesamt 25 Lotus-Grills. Mit jedem gekauften Glas Barilla Pesto oder Pesto Rustico haben Sie bis 31.08.2018 täglich die Chance auf diesen tollen Grill. Hier können Sie mitmachen.

Spannende Fakten über die italienische Küche

  • Es gibt über 400 Nudelsorten weltweit. In Deutschland sind Spaghetti die beliebteste Pasta, die nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen gerne auf den Teller kommt.
  • Geben Sie auch Olivenöl mit ins Nudelwasser, damit die Paste nicht verklebt? Diese Zubereitungsart können Sie sich getrost sparen. Denn das Öl schwimmt auf der Oberfläche und trägt nicht zum gewünschten Ergebnis bei. Vermengen Sie lieber nach dem Kochvorgang die Paste mit etwas Nudelwasser. So kleben Sie nicht fest und behalten ihren natürlichen Geschmack. Übrigens: Jede Italienerin und jeder Italiener verbraucht pro Jahr circa 10,5 Liter Ölivenöl. Die Deutschen hingegen nur 0,8 Liter.
  • Typisch Italienisch ist die Ausdrucksweise „Al dente“. Dies bedeutet so viel wie „für die Zähne“. Denn die Pasta wird bei Italienern nicht weich gekocht, sondern bissfest.
  • Das typische italienische Essen besteht aus einer Vorspeise mit Antipasti, der Hauptgang aus Fisch, Fleisch und Beilagen wie Nudeln oder Risotto. Die süße Nachspeise sowie ein typisch, italienischer Wein runden das Essen zum Schluss ab.