Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Limabohnen

Die Limabohne wird auch Mondbohne genannt

Auch als Mondbohne bekannt, ist die Limabohne wie die Edamame eher eine Exotin der deutschen Küche. Die großen Bohnen stammen ursprünglich höchstwahrscheinlich aus Peru – daher der Name, der von der peruanischen Hauptstadt herrührt – und sind in ganz Südamerika eine beliebte und sehr sättigende Speisezutat. Limabohnen gibt es in unterschiedlichen Farben von Weiß über Bräunlich bis Grün sowie auch gefleckt oder gestreift. Hierzulande sind vor allem weiße Exemplare erhältlich. Ihr milder Geschmack und die mehlige Konsistenz erlauben einen vielfältigen Einsatz der Limabohne, etwa als Beilage oder im Eintopf. Da sie ihre Form nach dem Kochen behalten, sind sie auch fürs Auge eine attraktive Bereicherung für den Speiseplan.

Einkauf und Lagerung

Mondbohnen erhalten Sie in getrockneter Form das ganze Jahr über, auch in der Dose stehen Limabohnen in gut sortierten Supermarktregalen. Trocken, kühl und lichtgeschützt aufbewahrt, halten sie sich mindestens ein Jahr lang. Achten Sie bei angerissener Trockenware darauf, die Tüte wieder fest zu verschließen. Geöffnete Konserven sollten Sie immer im Kühlschrank lagern und den Inhalt innerhalb von zwei Tagen verbrauchen.

Küchentipps für Limabohnen

Wie viele andere Hülsenfrüchte enthalten auch Limabohnen im rohen Zustand giftige Stoffe, weshalb sie nur gekocht verzehrt werden sollten. Warum darf man Bohnen und andere Hülsenfrüchte nicht roh essen? Diese Frage beantwortet ausführlich der EDEKA-Experte.

Trockenware ist vor der weiteren Verarbeitung einzuweichen, wobei Sie das Wasser am besten einige Male austauschen. Bei bereits eingeweichten Exemplaren aus Glas oder Dose genügt es, die Bohnen gründlich in einem Sieb abzuspülen. Ansonsten lassen sich Limabohnen wie weiße Bohnen verwenden: im Salat, in einer Suppe oder im Eintopf sowie als Beilage. Rezepte mit anderen Bohnensorten wie ein Chili con Carne oder einen Kidneybohnen-Eintopf können Sie ebenso gut mit den Riesenbohnen zubereiten. Die Garzeit beträgt 60 bis 90 Minuten, wenn die Limabohnen über Nacht eingeweicht wurden. Die Hülsenfrüchte harmonieren gut mit Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Chili, Paprika und Pfeffer. Etwas Kümmel verbessert die Bekömmlichkeit.

Entdecken Sie tolle Bohnen-Rezepte!
EDEKA Experte Reiner Ley

EDEKA Obst- & Gemüse-Experte

Obst und Gemüse sind wichtige Bestandteile unserer Ernährung. Finden Sie in unserem Expertenbereich Wissenswertes rund um Zubereitung, Lagerung u.v.m.

Zum EDEKA Experten