Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie kann ich Grillfleisch einlegen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie kann ich Grillfleisch einlegen?

Zurück
EDEKA

EDEKA

Koch-Experte

Mein Bereich

Sie möchten Grillfleisch selber einlegen und fragen sich, wie das am besten klappt? Eine Marinade besteht grundsätzlich aus den drei Zutaten: Öl, Säure und Gewürze. Wer ein besonders zartes Fleisch haben möchte, sollte vor allem nicht an der Säure sparen, da diese die Fasern des Fleisches lockert und somit die Flüssigkeit besser aufgenommen werden kann. Bei den Gewürzen können Sie sich kreativ austoben: Unser Biermarinaden-Rezept zeigt zum Beispiel, dass nicht nur mit herkömmlichen Kräutern gewürzt, sondern Ihr Schweinefleisch auch mit Bier verfeinert werden kann. Beim Salz teilen sich die Meinungen.

Grillfleisch marinieren – mit oder ohne Salz?

Bei einem sind sich Grillexperten einig – kurz vor dem Grillen sollte das Fleisch nicht gesalzen werden. Die Salzaromen werden vom Grillfleisch nicht schnell genug aufgenommen. Entweder ein wenig Salz beim Marinieren des Fleischs hinzugeben oder nachdem es auf dem Grill war. Da jeder einen unterschiedlichen Geschmack hat, empfehlen wir, beide Methoden auszuprobieren. Danach wissen Sie, welche Variante Ihren Geschmack trifft!

Welches Öl zum Grillfleisch-Einlegen?

Öl gibt dem Fleisch Aroma, weshalb Sie auf ein qualitativ hochwertiges Öl Wert legen sollten. Am besten verwenden Sie ein feines Olivenöl. Seit Jahrtausenden wird im Mittelmeerraum auf dieses Pflanzenöl gesetzt und unterschiedlichste Speisen werden damit zubereitet und veredelt. Alternativ können Sie auch auf Rapsöl ausweichen.

Wie lang sollte Grillfleisch eingelegt werden?

Generell gilt, je länger Sie Ihr Grillfleisch in der Marinade konservieren, desto mehr kann das Fleisch Flüssigkeit und Aroma aufnehmen. Jedoch werden Würzstoffe unterschiedlich schnell aufgenommen. Bei kleingeteiltem Grillgut wie zum Beispiel Spießen oder dünnen Fleischstücken empfehlen wir, das Fleisch 1 bis 3 Stunden einzulegen. Großes Grillgut mit oder ohne Knochen sollte 6 Stunden oder länger in der Marinade ziehen. Dazu zählen Hähnchenkeulen oder auch Spareribs, die die Aromen im Kühlschrank über Nacht aufnehmen können. Verfeinern Sie Ihre Spareribs mit unserer BBQ-Bourbon-Marinade, um ein vollkommenes Barbecue-Geschmackserlebnis zu genießen. Für kleineres Grillgut wie ein Rindersteak empfehlen wir unsere Kräuter-Marinade.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...