Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kresse säen: So klappt es drinnen und draußen

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Kresse säen: Was ist dabei zu beachten?

Zurück
Reiner Ley

Reiner Ley

Obst- & Gemüse-Experte

Mein Bereich

Säen Sie Kresse einfach im Garten, auf der Fensterbank oder in der Küche. Das anspruchslose Würzkraut gedeiht problemlos sowohl drinnen als auch draußen, in der Sonne genauso wie im Schatten. Kresse sprießt außerdem auf fast jedem Substrat. Dank dieser Eigenschaften ist die unkomplizierte Pflanze der ideale Einstieg in den Anbau eigener Kräuter.

So säen Sie Kresse zu Hause

Ob auf dem Küchentisch oder der Fensterbank: Zum Anbau von Kresse benötigen Sie definitiv keinen Garten. Vorausgesetzt, Sie befolgen diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Kresse-Säen.

  • Wählen Sie ein Gefäß für den Anbau. Als Behälter zum Kresse-Säen eignet sich nahezu alles: vom Suppenteller über Tassen bis zum Tonkübel. Selbst im Eierkarton lässt sich Kresse säen.
  • Reinigen Sie das Gefäß gründlich. Kresse ist nämlich anfällig für Schimmelsporen und Bakterien.
  • Wählen Sie Ihr Substrat. Sie können Kresse ohne Erde säen. Säen Sie Kresse auf Küchenpapier, Wattepads oder sogar Papiertaschentüchern.
  • Lassen Sie das Substrat mit Wasser vollsaugen und gießen Sie überschüssige Flüssigkeit ab.
  • Streuen Sie die Samen gleichmäßig auf das Substrat und drücken Sie sie leicht an – fertig!

Wichtig: Halten Sie die Samen bis zum Keimen mit einer Sprühflasche gleichmäßig feucht, aber vermeiden Sie Staunässe! Frische Kresse für Ihre deftige Kartoffel-Kresse-Suppe oder einen würzigen Kräuterquark können Sie zu Hause ganzjährig anbauen. Sie brauchen noch kulinarische Inspiration? Wir verraten Ihnen alles zur Verwendung von Brunnenkresse.

So säen Sie Kresse im Garten

Säen Sie Kresse im Garten erst ab Mitte Mai. Die Pflanze mag keinen Frost und braucht mindestens 15 Grad Bodentemperatur.

Zur Aussaat:

  • Lockern Sie die Erde und streuen Sie die Samen in Reihen im Abstand von 15 cm.
  • Alternativ können Sie die Samen auch einfach breitwürfig ausstreuen.

An den Boden stellt Kresse keinerlei Ansprüche. Übrigens: Kressesamen erhalten Sie sowohl bei Gärtnereien als auch im Bioladen und in mancher Drogerie.

Darum wächst Kresse nicht nach

Woran liegt es, dass Kresse nicht nachwächst, sondern nach der Ernte neu ausgesät werden muss? Ganz einfach: Der sogenannte Wachstumspunkt ist für diesen Prozess entscheidend. Und der wird bei der Ernte des Würzkrauts leider mit entfernt. Der Punkt liegt nämlich weit oben direkt unter den Blättern und nicht wie bei Dill und Co. in Bodennähe.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...