Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Brezeln aufbacken – wie funktioniert es?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Brezeln aufbacken – wie funktioniert es am besten?

Zurück
EDEKA

EDEKA

Koch-Experte

Mein Bereich

Um Brezeln aufzubacken, lassen Sie sie erst rund zehn Minuten auf einem mit Backpapier belegten Ofengitter antauen, nachdem Sie sie aus dem Tiefkühler genommen haben. Danach verpassen Sie der dicksten Stelle mit einem scharfen Messer einen Schnitt und bestreichen die Oberfläche mit etwas Wasser. So erhalten Sie einerseits eine ansprechende, braun glänzende Optik, andererseits wird das Äußere wunderbar knusprig, wenn Sie die gefrorenen Brezeln aufbacken. Zuvor geben Sie noch so viel Salz darüber, wie Sie mögen. Die groben Körner eignen sich dabei am besten. In der Zwischenzeit haben Sie den Ofen natürlich bereits vorgeheizt. Rund 200 bis 220 Grad bei Ober-/Unterhitze sollten es sein, wenn Sie eingefrorene Brezeln für rund 15 Minuten aufbacken. Sind diese fertig, können Sie das Laugengebäck zu unserem bayerischen Frühstück servieren.

Brezeln vom Vortag aufbacken

Gern kauft man die eine oder andere Brezel zu viel. Vergeht ein Tag, wird das übrig gebliebene Laugengebäck allerdings hart. Sein Ende? Keinesfalls. Denn Sie können auch alte Brezeln aufbacken – ganz einfach sogar. Dafür bestreichen Sie sie mit Wasser und geben sie danach bei 160 Grad für rund acht Minuten in den Backofen. Vorheizen brauchen Sie ihn hierfür nicht. Prüfen Sie die Brezeln nur hin und wieder. Bilden sich dunkle Stellen, sollten Sie sie auch vor Ablauf der Zeit herausnehmen. Besitzen Sie eine Mikrowelle, beträufeln Sie Brezeln zum Aufbacken ebenfalls mit etwas Wasser und geben sie danach für zehn bis 15 Sekunden bei höchster Stufe hinein. Welche Methode Sie auch nutzen, genießen Sie das Gebäck direkt danach. Sonst werden die Brezeln wieder hart.

Tipp: Probieren Sie unser Rezept für Laugengebäck aus. Die berühmten Kringel komplett selbst machen können Sie wiederum mithilfe unserer Anleitung für Laugenbrezeln.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...