Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Markt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Lebkuchentorte
Lebkuchentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Schokolade

Der Genuss von Schokolade soll glücklich machen. Schon die Mayas und Azteken nahmen das braune Gold in flüssiger Form zu sich. Erfahren Sie hier alles Wissenswerte rund um die Schokolade und ihre Verwendung in der Küche.

Wissenswertes über Schokolade

Heute kennt man die Schokolade als süße Leckerei und als Lebensmittel, das glücklich machen soll. Ihre Ursprünge hat sie bei den Mayas und Azteken – diese tranken "Xocolatl", ein Gemisch aus gerösteten Kakaobohnen und Wasser, das gar nicht süß war und nichts mit der heißen Schokolade zu tun hatte, die wir heute trinken. Sie schmeckte nämlich bitter. Erst als Zucker hinzugemischt wurde, erlangte die Schokolade zuerst als Getränk und dann in fester Form ihren Durchbruch in Europa. Mittlerweile gibt es zahlreiche verschiedene Kreationen, von dunkler über Vollmilchschokolade bis zu weißer Schokolade. Hierbei unterscheidet sich die Qualität der Schokoladensorten in der Herstellung. Grundzutaten sind Kakaobutter und Kakaobohnen. Qualitativ hochwertige Schokolade ist zudem mit natürlichen statt künstlichen Aromen versetzt, wie zum Beispiel Vanille oder Zimt. Besonders edel ist Bitterschokolade, die sich durch einen hohen Kakaoanteil auszeichnet. Gesünder als helle Schokolade ist sie dadurch nicht unbedingt – den endgültigen Kaloriengehalt macht vor allem der Zuckeranteil aus.

Einkaufs- und Küchentipps für Schokolade

Als Faustregel gilt: Je weniger Inhaltsstoffe auf der Verpackung angegeben sind, desto hochwertiger ist die Schokolade. Achten Sie beim Einkaufen darauf, dass die Schokolade hauptsächlich Kakaobutter als Fettträger enthält. Lagern Sie Schokolade am besten kühl und trocken. So ist sie bis zu einem Jahr haltbar. Der gräuliche Belag, der durch Temperaturschwankungen entsteht, ist übrigens unbedenklich und kein Zeichen davon, dass die Schokolade verdorben wäre. In der Küche lässt sich Schokolade vielseitig einsetzen. Für Kuchen oder Desserts wie Mousse au Chocolat hacken Sie die Schokolade am besten klein, bevor Sie sie im Wasserbad schmelzen. Erhitzen Sie das Wasser allerdings nicht zu stark: Schokolade schmilzt schon bei 30 bis 33 Grad Celsius. Auch leckere Schokoladengeschenke wie beispielsweise Pralinen lassen sich einfach zu Hause selbst machen.

Sündhaft leckere Rezepte mit Schokolade

Verwandte Begriffe in der Warenkunde