Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Markt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Lebkuchentorte
Lebkuchentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Wissenswertes über Frischkäse

Unter dem gesetzlichen Begriff "Frischkäse" werden verschiedene Käsesorten zusammengefasst. Neben dem eigentlichen Frischkäse zählen auch Milchprodukte wie Hüttenkäse beziehungsweise körniger Frischkäse, Schichtkäse, Mascarpone, Skyr – entdecken Sie unsere Skyr-Rezepte – und Ricotta dazu. Mozzarella zählt zur Oberkategorie Pasta Filata. Für die Herstellung von Frischkäse im engeren Sinne wird entrahmte Milch mit Milchsäurebakterien und gegebenenfalls Lab beziehungsweise Lab-Austauschstoffen dickgelegt, das heißt, die Proteine werden ausgefällt und aus dem entstandenen Käsebruch tritt die flüssige Molke aus. Der verbleibenden Eiweißmasse wird durch die Zugabe von Rahm der gewünschte Fettgehalt verliehen: Es entsteht der typisch cremige, streichfähige Frischkäse, der auch aus dem hohen Wassergehalt resultiert. Doppelrahmfrischkäse ist dabei mit mindestens 60 Prozent Fett in der Trockenmasse bzw. 34 Prozent absolut die fetthaltigste Variante, Frischkäse gibt es in allen Fettgehaltsstufen.

Einkauf und Lagerung

Durch seinen hohen Wassergehalt ist Frischkäse nicht allzu lange haltbar, sobald die Verpackung angebrochen ist. Im Kühlschrank hält er sich etwa eine Woche lang. Ungeöffnete Produkte sind in der Regel vier Wochen verwendbar, manche Frischkäsesorten auch kürzer oder länger. Beachten Sie jeweils das aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum, es bietet die beste Orientierung für die Haltbarkeit des Frischkäses. In der Schwangerschaft kaufen Sie Frischkäse besser immer verpackt ein und nicht offen von der Käsetheke – hier besteht die Gefahr einer erhöhten Keimbelastung. Wenn Sie Frischkäse selber machen, ist eine einwandfreie Hygiene bei der Herstellung und Entnahme von Portionen ebenfalls sehr wichtig.

Küchentipps für Frischkäse

Die Verwendung von Frischkäse ist so vielfältig wie die Sorten, die es gibt. Frischkäse lässt sich zum (Über-)Backen herzhafter Speisen verwenden – etwa Baguette oder Quiche –, im süßen Käsekuchen nach amerikanischer Art sorgt Doppelrahmfrischkäse für die typisch cremige Konsistenz. Die Doppelrahmstufe ist auch für Frischkäse zum Kochen ideal, so lässt der hohe Fettgehalt beispielsweise Soßen schön sämig werden. Für unseren Frischkäsedip können Sie auch eine magerere Sorte verwenden. Körniger Frischkäse verleiht Speisen etwas Biss und eignet sich für eine breite Palette von Hüttenkäse-Rezepten. Ist der Frischkäse zu fest, können Sie ihn einfach mit etwas Sahne oder Milch flüssiger anrühren.

Rezeptideen mit Frischkäse

Verwandte Begriffe in der Warenkunde