Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Markt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Lebkuchentorte
Lebkuchentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel
Typisch mediterranes Gemüse

Mittelmeerdiät: Einkaufsliste und Plan für die Ernährung mit viel Gemüse & Obst

Mit der betont vegetarischen Mittelmeerdiät sollen die Pfunde auf gesunde Weise purzeln. Wir klären, ob das stimmt und wie die Ernährung gemäß der Mittelmeerdiät aussehen kann.

Erfolgreiche und gesunde Mittelmeerdiät?

Aufgrund ihres hohen Anteils an frischem Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten, Fisch, Nüssen und Olivenöl gilt die Mittelmeerdiät als gesunder Weg, um Kilos zu verlieren. Und tatsächlich zeigt die Kostform der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zufolge bei Menschen mit Diabetes mellitus des Typs 2 Erfolge. Die Volkskrankheit ist häufig, wenn auch nicht immer mit Übergewicht verbunden. Und auch gesunde Menschen können von den typischen Lebensmitteln der Mittelmeerdiät profitieren: Dass eine pflanzenbasierte Ernährung viele wichtige Nährstoffe liefert, ist unbestritten. Bei der Energiedichte und damit dem Kaloriendefizit, das für einen Gewichtsverlust Voraussetzung ist, kommt es aber auf die Auswahl und Zubereitung der Nahrungsmittel an. So kann auch die mediterrane Küche auf industriell verarbeiteten Produkten basieren und so eher dick als schlank machen. Eine italienische Pizza etwa ist zwar mediterran, aber nicht diättauglich. Und selbst ein mediterranes Pfannengemüse – kommt es aus der Tiefkühltruhe – kann viel Salz, ungesunde Fette und sogar Zucker enthalten.

Selbst kochen nach mediterranem Ernährungsplan

Entdecken Sie unser Grillgemuese-Salat-Rezept.
Unser mediterranes Grillgemüse ist ein wahrer Gaumenschmaus.

Die wichtigste Regel für einen Mittelmeerdiät-Plan lautet also: Suchen Sie sich mediterrane Rezepte heraus, die mit frischen Lebensmitteln zubereitet werden. Achten Sie darauf, dass die Mahlzeiten zu etwa 55 Prozent aus komplexen Kohlenhydraten, zu circa 30 Prozent aus Fett und zu rund 15 Prozent aus Eiweiß bestehen. Setzen Sie dafür vorwiegend folgende Lebensmittel auf die Einkaufsliste für Ihre Mittelmeerdiät:

  • möglichst regionales, saisonales Gemüse und Obst
  • Kartoffeln, Vollkornprodukte, Reis
  • kaltgepresstes, natives Olivenöl
  • Nüsse und Kerne
  • Fisch, Meeresfrüchte, mageres Geflügel
  • Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen und Kichererbsen
  • Eier und fettarme Milchprodukte von Ziege und Schaf
  • frische Kräuter, Zwiebeln, Knoblauch
  • Rotwein (in Maßen empfehlenswert)

So kann ein Mittelmeerdiät-Ernährungsplan aussehen

Die genannten Lebensmittel lassen sich im Rahmen der Mittelmeerdiät folgendermaßen für einen beispielhaften Wochenplan nutzen:

  • Montag: morgens: Ziegenjoghurt mit frischem Obst und Nüssen; mittags: Bohnensalat; abends: Fisch-Gemüse-Gratin
  • Dienstag: morgens: Vollkornbrötchen mit vegetarischem Aufstrich; mittags: Bauernsalat mit Feta; abends: Pasta mit Lachs
  • Mittwoch: morgens: pochierte Eier mit Tomaten; mittags: Ratatouille; abends: Fischsuppe
  • Donnerstag: morgens: Porridge mit Beeren; mittags: Reis-Gemüse-Pfanne mit Garnelen; abends: Guacamole mit Vollkornbrot
  • Freitag: morgens: Rühreier mit Gemüse; mittags: Fischfilet mit Ofenkartoffeln und Zucchini; abends: Halloumi-Spieße mit Salat
  • Samstag: morgens: Omelett mit Champignons; mittags: Risotto mit Fenchel; abends: mediterraner Nudelsalat
  • Sonntag: morgens: Vollkornbrötchen mit Ziegenfrischkäse; mittags: Hähnchenbrustfilet auf mediterranem Mischgemüse, dazu Reis; abends: Ofengemüse mit Fladenbrot

Natürlich können Sie die Mittelmeerdiät-Rezepte für Frühstück, Mittag- und Abendessen beliebig austauschen und abwandeln. Unterstützen lässt sich die mediterrane Diät durch Sport und Entspannung. Genießen Sie die Mahlzeiten in aller Ruhe und kauen Sie gründlich – auch das trägt zum Abnehmen bei.

Kalorienarme Rezepte

Köstlich schlemmen, aber ohne Reue? Unsere kalorienarmen Rezepte zeigen, wie das gelingen kann. Lassen Sie sich inspirieren!